Beispiele

Immobilienprojekte

  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen und darauf folgende Vertragsverhandlungen und Grobplanung für eine Logistikimmobilie in Düsseldorf
  • Analyse, Objektauswahl, Vertragsverhandlungen und Führungsverantwortung für die Umsetzung einer neuen Europäischen Verwaltungszentrale in Hessen

Restrukturierungen

  • Konzeption und Umsetzung eines Teilbetriebsüberganges und einer Verschmelzung von deutschen Firmen eines US-Konzerns mit den Parametern Steueroptimierung, Prozessverbesserung durch den Einsatz von Shared Services im Finanzbereich, Systemvereinfachung und einer klareren Trennung von Verantwortlichkeiten
  • Neugestaltung der weltweiten Rechnungsströme (mit Ausnahme der USA) und bedingt dadurch eine Verlagerung der Europäischen Zentrale in die Schweiz (Nutzung von steuerlichen Rahmenbedingungen)
  • Bilanzrestrukturierung bei einem Logistikunternehmen durch eine vereinfachte Kapitalherabsetzung, einen konzerninternen Firmenkaufs und die Bildung eines steuerlichen Vermögenspostens nach US-GAAP auf Konzernebene

Expansion im IT-Umfeld

  • Aufbau von Finanzstrukturen für neue Vertriebsgesellschaften in Russland, der Türkei, Israel und Griechenland (z.B. Bankverbindungen und -Prozesse, Monats- und Jahresabschlüsse, lokale Steuerangelegenheiten)

Wirtschaftlichkeitsanalysen

  • Betriebswirtschaftliche Analyse und Bewertung für ein mittelständisches Fertigungsunternehmen in Saudi-Arabien zur Gewährung weiterer Finanzmittel durch lokale Investoren
  • Finanztechnische Prüfung eines russischen Pharmagrosshändlers als Grundlage für eine angedachte Finanzinvestition durch die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung

Internationale Vertriebsgesellschaft mit Hauptsitz USA

  • SAP Systemoptimierung innerhalb der Zentrale und von ca. 35 Vertriebsgesellschaften
  • Ausbau und Optimierung der logistischen Rechnungsprüfung (Anbindung an Ebydos/Readsoft)
  • Implementierung der Profit Center Rechnung mit Reportinganforderungen nach US-GAAP

Energiewirtschaft

  • Roll-out des neuen Hautpbuches SAP ECC 6.0 nach Ungarn
  • Abbildung eines „Asset Carve Outs“ im SAP-System mit der Umstellung des Geschäftsjahres (Einrichtung eines Rumpfgeschäftsjahres) und der Umstrukturierung der Profit-Center Zuordnungen des Anlagevermögens
  • Konzption und Durchführung eines R/3 Reviews mit der Optimierung bestehender Prozesse durch eine modulübergreifende und somit integrierte Feinjustierung des SAP-Systems inklusive einer Fehleranalyse in FI, CO, MM, PP und PS
  • Restrukturierung der Organisationseinheiten mit Trennung der bestehenden Buchungskreise und Werke inklusive des Roll-outs nach Österreich

Internationales Fertigungsunternehmen

  • Neueinführung Produktkosten-Controlling für Einzelfertigung mit Margenanalyse in CO-PA
  • Konzeption und Implementierung verschiedener Bewertungsansätzeim Materialbereich

Öffentlicher Bereich/Dienstleistungen

  • Konzeption und Implementierung von Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung im Rahmen einer SAP-Neueinführung unter Einbeziehung der Schnittstellen zu Drittsystemen
  • Realisierung von Worklflows zur Rechnungsprüfung verbunden mit einer Anbindung der optischen Archivierung für Eingangsrechnungen (Readsoft) und von Workflow-gesteuerten Freigabeverfahren für den Einkauf

Netweaver ABAP

  • Erweiterung und Performanceoptimierung von CIP2SAP-Reports im Rahmen eines PoC-Projektes auf verteilten SAP-Systemen
  • SAP Workflow Design und Entwicklung für die Genehmigung von Bestellungen (mehrstufiges Freigabeverfahren)
  • Migration von Debitoren-, Kreditoren- und Ansprechpartnerdateien aus unterschiedlichen Altsystemen per BAPI, LSMW, Batchinput
  • Weiterentwicklung und Optimierung bestehender Schnittstellen im Bereich Finanzen und Reisekosten

ABAP-Entwicklung und Beratung

  • Design und Implementierung von Schnittstellen zwischen SAP-FI und Hyperion
  • Design und Implementierung einer BSP-Anwendung für die Kosten- und Erlösplanung im Projektsystem. Umsetzung als Intranetlösung basierend auf einem SAP WAS 6.4
  • Entwicklung einer Schnittstelle zwischen SAP-FI-AA und einer PC-Datenbank zur Inventarisierung von Anlagen (Austausch von Stammdaten)
  • Neuentwicklung und Anpassung kundenspezifischer ABAP-Funktionen bei Dialogtransaktionen sowie Customer-Exits im Rahmen einer Firmenausgründung